Zeitverschiebung:

Fast die ganze Intellicrew ist inzwischen in Las Vegas – ich bin in Deutschland. Ich übernehme jetzt einen Teil des deutschen PokerStars Blog und dementsprechend muss ich nun oft Nachmittags arbeiten. Zum einen wegen dem US-Blog zum anderen wegen Instruktionen aus der Ferne. Las Vegas, das sind neun Stunden zurück.

Sieben Stunden „in der Zukunft“ lebt der weilen ein Freund. Martin studiert seit über einem Jahr in Japan (Kariya, Aichi Präfekt) und seine Uhr eilt der meinen sieben Stunden voraus. Gestern hatte ich mal Zeit mit ihm zu chatten. Im Oktober kommt er zurück und macht seinen Abschluss fertig. Danach geht´s wieder in das Kaiserreich im Pazifik. Dazu haben wir noch lange über das „Leben als Ausländer“ geplaudert.

Fehlende Zeit:

Die beiden oben genannten Gründe haben mich die letzten Tage nicht zum Pokern kommen lassen. Aber ein Bonus muss aus den Klauen eines Pokerraumes befreit werden und ich werde zur Tat schreiten. Am Wochenende wird´s jedoch knapp, da ich Geburtstag habe *hüstel* und meine Frau anscheinend etwas geplant hat. Mal guggen. Im übrigen merkt man hier auch die fehlende Zeit, denn ich werde langsam alt und will endlich mit dem Studium fertig werden.

Die Zeit:

Die Zeit ist meines Erachtens die (eine der) beste(n) Wochenzeitungen. Leider ist mein Abo irgendwann abgelaufen und ich habe es nie verlängert. Zudem habe ich es auch immer gehasst wenn ich nicht mindestens die Hälfte aller Artikel gelesen haben … und das kam leider oft vor. Wie auch immer. Die Internetpräsenz ist mehr als ausreichend. Zu meinen absoluten Favoriten zählt Martenstein und seine Kolumne. Sehr empfehlenswert ist der „EM Briefwechsel„. Diesen gab es schon anlässlich der WM in Deutschland.

Last, but not least: Zeitverschwendung … ist Bloggen Zeitverschwendung? Ich denke nicht, zum einen halte mich „schreib-technisch“ fit (auch wenn ich hier massig Fehler reinhaue :-/) und zum anderen lasse ich so manchen Gedanken noch einmal Revue passieren.

Hier noch ein paar lustige Videos, welche diesen Entrag dann doch noch als Pokerblog tauglich qualifizieren. Enjoy!

World Series of Chipstacking

The Fishs at the table

Phil Ivey pawned and still cool

(banned FullTilt Ad)

gibt noch ´ne Menge solcher Clips, am besten mal selbst suchen

Advertisements

Keep fightin`!

Mai 27, 2008

So ich habe mich wieder beruhigt. Zwar geht´s immer noch nicht bergauf (eher breakeven), aber man darf ja nicht aufgeben. Ich habe jetzt die Tischanzahl von 4 auf 7-9 erhöht. So spiele ich einfach besser. Vergleichsweise ist es so, als ob ich nun mit einer Reuse Fischen gehe, als zu versuchen alle Fische mit der Hand zu fangen. Das es lediglich breakeven ist, verdanke ich ich wieder üblen Suckouts. Habe alleine drei bis vier Megapots (25BB+) an Underdogs abtreten müssen. Dann bin ich zig mal in dominierte Hände gelaufen … dumm nur das ich immer die „besseren“ Kicker hatte, aber die Villians irgendwann ihr Two-Pair gemacht haben. Was soll´s – heißt ja „Longterm Variance“.

Ich habe einen neuen Blog entdeckt. Von Gabe Muoneke. Ein Basketball Blog, aber warum ich das hier poste. Der Typ gibt auch nicht auf. Klasse. Pendelt in der Welt rum, obwohl er „eigentlich“ in der NBA spielen sollte. Zur falschen Zeit am flaschen Ort, oder zu langsam … was auch immer. Derzeit sind die Playoffs im Gange und ich bin mal gespannt wie es sich entwickelt. Viele favorisieren L.A.Lakers gg. Boston Celtics als Finale, aber ich gebe San Antonio und Detroit noch dicke Chancen. Sie haben Herz … und hören nie auf zu kämpfen. Im Prinzip eh schnuppe, da meine Clippers ausgeschieden sind. Mal sehen was sie in der Offseason reißen können. Man munkelt ein Trade könne Kirk Hinrich bringen, da die Bulls sich Derick Rose holen könnten. Zudem haben die Clippers den 7.Pick und können sich evtl. einen guten Rookie sichern. Mayo oder Love wären cool, gehen aber wahrscheinlich schon vorher weg.

Zum Abschluss noch die Hand des Tages:

8 handed Microrama (Drama at the Micros)

Preflop: Hero is BB with As, Kc.
UTG calls,
SB calls,
Hero raises,
UTG calls,
SB calls.

Flop: (6 SB) 5h, 3d, 5c (3 players)
SB checks
Hero bets
UTG calls
SB folds

Turn: (4 BB) 2s (2 players)
Hero bets
UTG calls

River: (6 BB) Ad (2 players)
Hero bets
UTG calls

Final Pot: 8 BB

Results below:

Board is 5h, 3d, 5c, 2s, Ad
Hero has As Kc (two pair, aces and fives).
UTG has 9c 4c (straight, five high).

Outcome: UTG wins 8 BB, Hero thinks WTF?

Zum Glück sind die strohdumm und checken … hätte mich doch glatt ´nen BB mehr gekostet^^

(mah+wtf)^noeeeez

Mai 25, 2008

Was soll die Moppelkotze? Was für Kohlrüben schaffen es einen Pokerroomclient zu installieren und Geld einzuzahlen ohne jegliches Hirn. Ja, der „Downswing“ hat sich zu einem Downswing (!) gemausert und ich bin zum ersten Mal richtig genervt. FL, du enttäuscht mich ^^

Monster wie AA, KK oder QQ bringen gerade nix. Bspw. AA kassiert UTG die Blinds, KK sieht sich am Ende einem Board mit vier Connectorn und drei von eienr Suit gegenüber und kassiert minimal oder verliert sogar weil einer die passende Karte hat und QQ … naja, QQ verliert bspw. gegen 93o weil der Villian sich am Ende auf ein Two Pair freuen kann. Eben noch schön mit Nut Flush gegen Full House verloren und grad überlege ich ob ich nicht doch lieber mit Halma anfangen soll. Andererseits kann man sich da auch piksen – vielleicht dann doch lieber Poker.

Weil ich so genervt bin, gibt´s auch keinen Pokercontent mehr. Dafür ein leckeres Rezept für ´ne Suppe, bzw. noch ein Rezept, was ich als Semi-Suppe oder „Studenten Sushi“ bezeichnen würde.

Fushion-Soup (as mentioned earlier in this Blog):

Zutaten:

paar Karotten

paar Kartoffeln

Frühlingszwibeln

Reisnudeln

Ingwer (frisch, what else)

Tofu (und nein: ich trage keine Sandalen und esse durchaus gerne Fleisch)

Kokosmilch

Gewürze (Salz, Pfeffer, Chili … was man halt so gerne hat)

Knoblauch (optional)

Süßbasilikum (frisch/optional)

Lauch (optional)

Zubereitung:

Die Reisnudeln so circa 10 Minuten im Wasserbad liegen lassen. Das kann man zusammen mit den geschälten und geschnittenen Kartoffeln machen (die Kartoffeln so in circa 5mm große Scheiben schneiden), so spart man Zeit und Wasser.

Die Nudeln kann man dann mit den Kartoffeln seperat kochen. Jedoch muss man die Nudeln früh wieder rausnehmen, da sie sonst verkocht sind. Manch einer wirft lieber alles in einen Topf und lässt es verkochen, was okay ist, aber imho nicht das Optimum.

Im großen Topf (wo dann auch die Suppe reinkommt) brät man den Tofu an. Natürlich muss man den in Streifen schneiden, so dass man ihn mit Stäbchen essen kann. Würzen nach Lust und Laune (Sesam ist lecker dazu).

Dann mit Wasser (soviel Wasser, wie man halt Suppe will) ablöschen. Nun kann man entweder mit etwas Gemüsebrühe nachhelfen oder man geht den längeren Weg und würzt alles selbst. Ich hau` den Knoblauch (2-3 Zehen, aber je nach Geschmack) und den Ingwer in einen Mixer und gebe es zur Suppe, das gibt ´nen guten Geschmack. Dann die Frühlingszwiebeln, die Karotten und den ganzen Rest (hoffe ihr habt alles in Mundgerechte Happen geschnitten!) in den Topf und einmal aufkochen lassen, danach etwas runterschalten und weiter „köcheln“ lassen.

Hauptsache es verkocht nix und man hat Gemüse das keinen Biss mehr hat. Am Ende die Kartoffeln in die Supper geben. Wenn man Müslischüsseln hat, kann man dort die Suppe rein machen. Das kann man dann prima in einer Hand halten und dann mit Stäbchen essen.

Erst die Suppe rein, dann die Nudeln drüber. Etwas Süßbasilikum und am Ende die Kokosmilch drüber.

Studenten Sushi (whatever):

Zutaten:

Thunfisch (wie viel man halt braucht)

Knoblauch

Ingwer (viel … schätzungsweise so 100-150 Gramm pro Dose Thunfisch)

eine Zitrone

chinesische Eiernudeln (Reisnudeln tun´s auch und zur Not nimmt man halt „normale“ Eiernudeln)

Sojasoße (the more, the merrier)

Zubereitung:

Knoblauch und Ingwer in den Mixer, damit man alles schön winzig geschnitten hat. Wer keinen Mixer hat muss den Ingwer am besten mit einer Reibe raspeln. Dann das ganze in eine Schüssel mit dem Thunfisch und dem Saft der Zitrone. Viel Chili dazu …. ich habe so „extra hot“ Chilipulver aus dem Asialaden (indische Firma, Name fällt mir grad nicht ein, ist aber eine saubekannte Marke). Wasser und ordentlich Sojasoße dazu, so das alles bedeckt ist. Nochmals durchmengen. Dann etwas ruhen lassen, damit der Thunfisch den Geschmack annehmen kann (ist auch ideal um mal zum Grillen oder auf Parties mitzunehmen!). Ach ja, etwas Öl (Sesam, Oliven …whatever) schadet nie.

Die Nudeln abkochen und dann in kleine Schälchen geben (ihr merkt schon, ich liebe es so Zeugs mit Stäbchen zu essen :D). Dann die Thunfisch-Brühe drüber geben, so dass man halt was zu den Nudeln hat.

I´m bloggin!

Mai 22, 2008

Avatar Ja nun blogge ich … also nicht nur hier, sondern *trommelwirbel* auch auf dem PokerStars.de Blog. Durch meine Tätigkeit bei IntelliPoker bin ich da jetzt quer reingerutscht und im Prinzip muss ich nur mehr arbeiten. Heute kam mein erster richtiger Report dran. Naja, ich musste einen Blogeintrag übersetzten und hab dazu ´ne habe Ewigkeit gebraucht. Wenn Klaus mich deswegen nicht kickt ^^, dann werde ich wohl für die Zeit der WSOP etwas verstärkt beim deutschen Blog aushelfen. Robin ist derzeit in Costa Rica und wird sich anschließen nach Vegas begeben. Alex fliegt nächste Woche und so werden auch die restlichen „Intellieros“ gen Westen ziehen. Ich halte die Stellung und den Blog intakt.

Also geht es beruflich bergauf. Tut gut, da mein Reallife Job so gesuckt hat, dass ich ihn knicken musste.

Zum Pokern kam ich die Tage wieder kaum. Mah. Ein H.O.R.S.E. Turnier aus Langeweile gezockt und auf dem zweiten Omaha Hi/8 Level abgekackt. Zuvor bei HE mit J-J einen großen Pot gegen ein Turn-Straight verloren und shortstacked keines meiner Tausend Outs getroffen.

Jetzt daddle ich ein wenig FL. Bis dann!

=========================================================

kleiner Nachtrag:

Die Hand war einfach nur zu köstlich und deshalb möchte ich sie auch jedem zeigen. Enjoy!

ten-handed micro-gamboole (preflop folds lass ich mal weg, dafür gibt´s die Gedanken des „tricky thinking“ villians):

Preflop: Hero is SB with Ad, Ac.

MP2 calls,

Hero raises,

BB thinks: „That´s a steal. Yeah, sure. He has something stupid like a weak offsuited holding. But i don´t want loose any customers. So i better just call“

BB calls,

MP2 calls.

Flop: (6 SB) Kh, 4c, 7d (3 players)
Hero bets,

BB thinks: „Okay, i missed the Flop, but the Preflop Aggresor is juts contibetting. I have tons of outs.“

BB calls,

MP2 folds,

Turn: (5 BB) Tc (2 players)

Hero checks,

BB thinks: „Weeeeeeee. I hit my ten. Villian checked, so he has nothing. I raise! But wait. I could loose a customer. I better check.“

BB checks,

River: (5 BB) 6s (2 players)

Hero bets,

BB thinks: „Jackpot. I hit Monstertwopair. Instaraise and no-brainer-cap. But wait? Villian raised preflop, bettet Flob and tried a checkraise on the Turn. He must have a Set or something! Call or Raise? That´s though. …. Oh no! Time is running out.“

BB calls.

Final Pot: 5 BB

Results below:
Hero has Ad Ac (one pair, aces).
BB has Td 6d (two pair, tens and sixes).
Outcome: BB wins 5 BB.

BB thinks: „Outplayed ya!“

Listen to Phil!

Mai 19, 2008

Mah! – Letzten Blogeintrag noch so schön über „You can´t hurry Love“ philosophiert, aber anscheinend völlig diese Textpassage übersehen/überhört/ignoriert:

It’s a game of give and take
How long must I wait
How much more must I take

Wobei mit give höchstwahrscheinlich soviel gemeint ist wie: „Geld versemmeln“ und take bedeutet eindeutig „Bad Beats kassieren“. Richtig: Oh noeezzzz … der Downswing hat mich. Nicht das ich jetzt mich jetzt über herbe Verluste beklagen kann, also mehr ein „psycho Down“, aber schön isses dennoch nicht.

Zugegeben, die beiden letzten Minisessions waren nicht gerade optimal gespielt. Ich mache noch einige Anfängerfehler wie bspw. ausgelassenen Valuebets, fragwürdige Rivercalls et cetera. Wie auch immer. Das gehört wohl dazu und vor meinem „Downswing“ (ich Klammer das mal, da es nicht wirklich übel ist) hab ich recht passabel gespielt.

Black Samurai - 1977Aber heute war echt der Wurm drin. Vieles ging mir auf den Sack und irgendwie waren meine Entscheidungen fast alle falsch. Zumindest fühlte es sich so an. Steige ich aus, so kommen entweder meine benötigten Miraclecards (Runner-Runner-Quads 4the Bigpot) oder meine „Expertreads“ („der kann nicht mit Babyass in einen Familypot und drei Clubs auf dem Flop bieten„) waren einfach falsch. Dann trafen die Leute auch noch ihre geilsten Karten und an den falschen Spots hab ich mit unimproved Monstern runtergecallt.

Etwas Ablenkung hat mir dann Black Samurai (klicke auf das Poster, um den Film anzusehen!) verschaffen. Okay, dass hat meine Winrate noch mehr geschwächt, mich aber wohl vor dem Tilt bewahrt ^^. Zum Ende der Session ging´s etwas bergauf und ich war sogar fast breakeven. Also muss ich morgen nur noch mehr ranklotzen und alles ist in Butter.

Im Übrigen kann ich nur jedem mal einen Besuch auf Internet Archive raten. Dort findet man jede menge Filme, Serien sowie Musik und Bücher völlig für lau. Legal ist das ganze noch obendrein, also stöbert mal.

Dort findet man Raritäten und Klassiker wie bspw.:

Nosferatu

The Last Man On Earth (erste Filmversion von „I Am Legend“)

Sweeney Todd (1936)

Night Of The Living Dead (von George A. Romero)

Carnival Of Souls (1962)

und und und …..

Last, but not Least möchte ich auch mal das Aqua Lounge Projekt vorstellen. Die Leute von dort haben ein paar (imho acht) echt geile Videos erstellt. Also Tauchvideos mit Chillout Mucke. Findet man übrigens auch auf Internet Archive … also schnell einen der Links hier im Text klicken und etwas vernünftiges anguggen.

Nachtrag:

Da ich für IntelliPoker Nachtwache geschoben habe (Aufzeichnung der Sonntagsturniere), habe ich gegen 4 Uhr (oder so ???) aus Langeweile noch ein bisserl Five Card Draw gedaddelt. Zwei Turbotische mit $.5/$1 und es lief nach anfänglichem Pech ganz solide und nach etwas über hundert Händchen hatte ich „satte“ 20BB+ Gewinn. Kann also doch laufen, dieses Drawroll 😉

Auch wenn ich mich jetzt als alter Schnösel oute, ich finde den Song von Phil Colins sau geil. Irgendwie ist das ein Ohrwurm aus meiner Kindheit und hat sich ohne mein Wissen in meinem Kopf manifestiert. Vor kurzem hab ich ihn zufällig im Radio gehört und danach sofort auf You Tube gesucht.

Wie auch immer. Phil´s Mutter hat ihm wohl eingebleut, dass man Liebe nicht erzwingen kann.

You can’t hurry love
No, you’ll just have to wait
Just trust in a good time
No matter how long it takes

Die letzten zwei Zeilen sind meines Erachtens besonders interessant. Immer wenn ich mit einem neuen Projekt beginne, will ich sofort Erfolge sehen. Ich will das jeder Move klappt und die netten Chips vor mir angehäuft werden. Wenn´s dann nicht sofort klappt ist alles rigged-doof-scheisse.

Ich will mich bessern, also höre ich mir den Song an und alles wird gut. Die Liebe hab` ich übrigens gefunden, was mich gleich zu meinem anderen Thema bringt: Sei stolz auf was du hast!

Oft denke ich mir was alles besser sein könnte (bspw. Studium) oder warum es anderen nur so gut geht („damn, i want this Bentley!„). Ein Freund hat mir (glücklicherweise) gesagt, dass ich es doch sehr gut getroffen habe. Ich habe eine tolle Frau und ein bezauberndes Kind.

Fazit:

– nicht so dengeln (can´t hurry the BR)

– positiv denken (du hast schon viel erreicht, du kommst auch noch weiter)

in diesem Sinne, bis zum nächsten Mal

Wenn man ernsthaft Pokern will, dann sollte man einige Dinge beachten. Viel Schlaf, Konzentration, ein Konzept et cetera …. Denn dies kann, neben dem eigenen Skill, den Unterschied zwischen einer Session dieser Art:

oder einer wie dieser hier:

ausmachen.

Mir war das natürlich egal und ich hab konsequent alles missachtet. Völlig übermüdet hab ich angefangen zu daddeln. Dann auch noch unkonzentriert (NBA-News gestöbert) und dazu noch anstelle von FL-Ringgame ein paar Micro-Turbo-SnGs …. es war widerlich.

FL-HandAus Langeweile wenig später noch einige 180er ($4) gestartet und es dann nicht mal geschafft den Stil anzupassen und so etwas rasch ausgeschieden ^^

Wenig später hat das Guarana dann anscheinend Wirkung gezeigt und die FL-Ringgame waren nach den Wirrungen bei den Turbo-SnGs unheimlich entspannend . Die „FL-Session“ war zwar megakurz, aber nach dieser Hand wollte ich erstmal Pause machen*. Unterm Strich wäre etwas mehr rausgekommen, aber meine Asse wurden im letzten Orbit von Königen gegrillt (wie immer kann man auf das Bildchen klicken und erhält Zugang zu einem exklusiven Pixel-Gif-Video).

* schon im „Sit-out next Blind“-Modus gewesen

So, nun gehe ich erst mal was Essen oder gleich schlafen.

Pokercontent !

Mai 1, 2008

Moinsen,

hab zur Abwechslung mal etwas Poker gezockt und wollte nebenbei zum entspannen mal etwas Turnierfeeling genießen. Also ein 9er-SnG gedaddelt (Buy-in $5, wir wollen ja sparen) und es lief ganz okay …. Ich hab schon ewig nicht mehr ST-SnGs gezockt und war verwundert wie tight die Leuts sind.

Hier eine Hand (um auch mal in meinem Teil des Blogs etwas Pokecontent zu liefern):

SnG Hand5-handed wollte ich im Button, nach längerer Durststrecke meinerseits, die Blinds mit 89s klauen. Ich habe leider nicht darauf geachtet, dass der SB schon sehr short war, dennoch bin ich der Meinung der Move war nicht unbedingt schlecht da zum einen der Gegner relativ tight (Fold Equity) war und 89s gegen eine durchschnittliche Pushrange gar nicht mal so schlecht aussieht.

Der SB pusht und ich bekomme Super Odds und somit einen einfachen Call (ich bin ein Gelegenheit SnG-Spieler … also Comments und Kritik sind ausdrücklich erwünscht !). Villian deckt ATo auf, was mich gar nicht mal so schlecht aussehen lässt (1:1,5 Dog). Der Flop bringt mir sogar zusätzliche Outs und der Turn paart eine meiner Pocketcards (übrigens kann man auf das Bildchen klicken, dann kann man sich die Hand als pixeliges Gif-Filmchen ansehen).

Danach wurde ich von einem Wannabe (peterpoppet) als totale Fish abgestempelt (LOL). Zu guter Letzt wurde er dann Bubbleboy, als er mit QQ in AA und mit JT in AJ in nur zwei Händen gebustet ist. Dann war Pokerstars eh rigged und er hat noch etwas im Chat rumgeheult.

Am Ende wurde ich etwas „unglücklich“ Zweiter, als ich – bei fast gleichen Stacks – mit Ah6d gegen Ks7d verloren habe. Nebenbei hab ich etwas „Sparflamme“ FL gespielt (nur drei Tische) und eine nette Minisession gehabt.

Mal abseits von unserem Blog etwas erfreuliches. Intelli-User Abgerammelt hat sich bei den Amigos beworben und wurde in das Team mit George Danzer, Jan Heitmann und Benjamin Kang berufen, um bei den European Poker Champions in Wien mitzumischen. Das Ganze kann man HIER (als News bei IntelliPoker) nachlesen und/oder man surft auf The Fixed Limit Show und sieht da mal nach.

Sex content boosts the clickrate

Abschließend möchte ich noch erwähnen das sich die Clickrate bei meinem letzten Eintrag wirklich extrem erhöht hat (wenn auch nicht verzehnfacht) und mein persönlicher Click-Rekord (Blogeintrag zu den Landschulheim-Titten) an zwei Tagen gebrochen wurde. Sex ist also immer ein Renner 😀